reiseversicherung-kreditkarteWas bringen Reiseversicherungen, angeboten in Verbindung mit Kreditkarten? Sie werden immer populärer, werden als Gratisleistung zur Kreditkarteangeboten. Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchversicherung, Gepäckversicherung oder gar Auslandskrankenversicherung sollen für ein gutes, abgesichertes Gefühl sorgen. Doch nicht immer ist alles Gold was glänzt. Denn oftmals handelt es sich bei der Kreditkarte mit Reiseversicherung eben doch primär um eine Kreditkarte, die Attraktivität angebotener Versicherungsleistungen schwindet im Schadensfall.

Reiseversicherungen greifen nur bei Zahlung mit Kreditkarte

Was soll ja passieren, ich bin doch versichert? Allein die Existenz einer Kreditkarte mit Reiseversicherung berechtigt nicht zu dieser Aussage. Man muss seine Reise auch schon mit dieser Kreditkarte buchen und bezahlen, damit überhaupt ein Versicherungsschutz zwar besteht. Dabei empfiehlt es sich, die gesamten Reisekosten mit seiner Mastercard bzw. Visakarte zu bezahlen. Wird beispielsweise nur die Anzahlung per Kreditkarte getätigt kann es sein, dass überhaupt kein Versicherungsschutz besteht. Hier macht es Sinn, die Versicherungsbedingungen genau zu studieren. Doch wer macht dies schon, zumal wenn die Reiseversicherungen lediglich ein Nebenprodukt der Kreditkarte sind? So kann es kommen, dass der angeblich so tolle Versicherungsschutz so mancher Kreditkarten überhaupt nicht greift. Oder es wurden Ausschlüsse, Selbstbehalte etc. im Kleingedruckten definiert.

Reiseversicherung für Individual- und Pauschalreisen besser separat abschließen

Beim Buchen eines Pauschalurlaubs werden einem eigentlich auch immer Reiseversicherungen angeboten, für wenige Euros. Gerade bei teuren Reisen ist diese Variante meist empfehlenswerter als auf die Reiseversicherung seiner Kreditkarte zu setzen. Eine weitere Option kann sein, eine Ganzjahresreiseversicherung abzuschließen, gerade wenn es öfters im Jahr auf Reisen geht. Auch hier gilt großzügig abzuschätzen, welche Summen den versichert werden sollen. Ebenso ist von Bedeutung, welche Kosten durch die Versicherung denn überhaupt erstattet werden, bei Nichtantritt oder Abbruch einer Reise gleichermaßen.

Reiseversicherungen und Kreditkarte separat handhaben

Für den Urlaub in die Provence ist eine Kreditkarte mitzunehmen auf jeden Fall sinnvoll. Nicht nur, um am Urlaubsort ein zusätzliches Zahlungsmittel in petto zu haben. Auf dem Weg nach Südfrankreich die Autobahn benutzen? Hier unbedingt eine Kreditkarte für Mautstellen zur Hand haben! Denn gerade wenn dort etwas mehr Andrang herrscht sind die Warteschlangen an den Kreditkartenschaltern deutlich kürzer als bei den Bargeldschaltern.
Auch sind einzeln abgeschlossene Reiseversicherungen oftmals einfach besser als jene, die mit einer Kreditkarte daherkommen. Letztere dienen oft einfach nur als Lockmittel, stellen ein Verkaufsinstrument für die jeweilige Kreditkarte dar – und werden vom Anbieter auch entsprechend nachlässig gehandhabt. Zumindest manchmal.