Wir möchten Ihnen das Städtchen Ceyreste vorstellen – und ans Herz legen! Ceyreste ist ein kleiner Ort im Hinterland der Côte d’Azur, direkt hinter La Ciotat gelegen. Perfekter Ort für Ihren Urlaub, Ausgangspunkt für unterschiedlichste Aktivitäten. Wandern, Moutainbiken, Klettern – direkt vom Campingplatz aus. Mit dem Auto sind Sie schnell am Strand, in La Ciotat oder Cassis, in den Calanques. 30 Autominuten Richtung Norden erstreckt sich der Sainte-Baume. Die Lage ist einfach toll.

Ceyreste – ein aufstrebende Städtchen mit Historie

Typisch provenzial: die Altstadt von Ceyreste mit seinen schmalen Gässchen, dem Dorfplatz welcher wöchentlich zum Marktplatz umfunktioniert wird, eine alte Kirche sowie ein Kriegsdenkmal, außerhalb vom Dorfkern Wohngebiete inklusive einiger Villen. Ceyreste zeigt sich wie viele andere Städtchen der Provence von seiner modernen wie auch historischen Seite. Einfach zu Fuß erkunden.

Campingplatz: Vier Sterne, Mobilheim oder Zelt

Der Campingplatz ist dank guter Ausschilderung leicht zu finden, ist am Hang angelegt. Ein Vier-Sterne-Platz mit humanen Preisen. Vier Sterne, das ist Luxuscamping mit Aquapark, Animation etc. Besonders gut gefallen haben uns hier die Campingparzellen, terassenförmig angelegt, jeder Platz hatte eine eigene Wasserversorgung. Da sich der Campingplatz am Rande von Ceyreste befindet gibt es faktisch keine Straße, und trotz voller Belegung während unseres Aufenthaltes war es doch sehr ruhig. Die obligatorischen Mobilheime sind auch hier zu finden. Ideal für den Familienurlaub oder aber für Motorradfahrer, welche nicht mit Zelt im Gepäck reisen möchten. Dann ist hier noch die Lage des Platzes: Um zu wandern muss man nicht zwingend das Auto besteigen – einfach loslaufen.

Wandern, Biken, Klettern

Raus aus dem Campingplatz und den Berg (naja, ein größerer Hügel) hinauf. Gut ausgeschilderte und begehbarer Wanderwege (turnschuhfähig) gehen direkt vom Campingplatz aus ab. Schöne, gemütliche Touren von 5-6h sind machbar. Wer die etwas schmaleren Wanderpfade bevorzugt hält sich ab Campingplatz westlich, steigt in das Tal ein, folgt den Pfaden welche Moutainbiker und Kletterer wohl primär nutzen. Hier eine Beispielroute für eine nette 5h-Wanderung. Sich zu verlaufen dürfte recht schwer sein, denn man landet einigermaßen automatisch auf der Anhöhe und dem Weitwanderweg GR51, welcher einen wieder direkt und in gemütlichem Abstieg zurück nach Ceyreste bringt. Weitere schöne Wandertouren finden sich in der Region: Der Massif de la Sainte Baume im Norden, die Calanques (La Ciotat) im Südwesten, oder der Sentier Litorral ab Les Lecques – allesamt innerhalb von 30min mit dem Auto zu erreichen.

Ach ja, auch Kletterer kommen hier auf ihre Kosten. Einige Touren sind zu Fuß direkt vom Campingplatz aus zu erreichen, andere in der näheren Umgebung. Auch am Massif de la Sainte Baume wird fleißig geklettert, gerade die Nordwand wartet mit zahlreichen anspruchsvollen Touren auf, über mehrere Seillängen hinweg.

Stadt und Strand so nah

La Ciotat, Bandol oder Cassis bieten allesamt einen schönen Badestrand, mit viel feinem Sand, Strandcafés und Co. Die Strände an der Côte d’Azur sind allesamt frei zugänglich, nicht wie etwa in Italien, wo man gezwungen ist einen Liegestuhl anzumieten. Diese gibt es hier auch, aber nur optional. Ein Hinweis für Hundehalter: Hunde sind direkt am Strand verboten. In der Nebensaison scheint das nicht allzu sehr zu interessieren, in der Hauptsaison hingegen schon.

Auch in Marseille ist man von Ceyreste aus recht schnell, einfach via Autobahn direkt mitten in die Stadt rein oder über Cassis / Landstraße vom Süden her kommend.