Steile Klippen, tiefe Schluchten und an deren Grund der Verdon. Optisch ansprechend, sportlich anspruchsvoll und touristisch anziehend zeigt sich die Schlucht von Verdon. Vor allem in der warmen Jahreszeit ein wahrer Besuchermagnet. Aber eigentlich immer einen Besuch wert.

Die Verdon Schlucht heißt eigentlich „Gorges du Verdon“, umgangssprachlich wird sie als „Grand Canyon du Verdon“ betitelt. Kilometerlang schlängelt sich der Verdon durch seine Schlucht. Nebst den eindrucksvollen Felsformationen findet sich hier eine ganz besondere Tierwelt. Nicht zu vergessen die vielen sportlichen Möglichkeiten der Verdonschlucht! Im Sommer stellenweise etwas von Touristen überlaufen, dazu noch die sehr warmen Temperaturen lassen die Empfehlung zu, nicht gerade zur Hauptferienszeit die Schlucht von Verdon zu erkunden.

Verdonschlucht : der Fluss Verdon

Abwechslungsreicher Provence-Urlaub bei der Verdon-Schlucht

Im Herzen der Provence liegt der Naturpark Verdon, in dessen Zentrum wiederum die Verdonschlucht sowie der Lac de Sainte Croix. Traditionelles Handwerk, historische Dörfer und vor allem eine eindrucksvolle Natur locken französische wie internationale Urlauber in die Region. Nicht zu vergessen die Landwirtschaft, in Form von riesigen Lavendelfeldern, welche im Sommer in voller Blüte stehen. Vor allem aber sportlich wird einem hier einiges geboten. Kajakfahren in der Verdon Schlucht oder auf dem Stausee, ausgiebige Spaziergänge bis anspruchsvolle Wandertouren, oder für besonders ambitionierte Sportfreunde Klettern und Biken. Es gibt einige Höhenmeter zu überwinden. Man kann es aber auch ruhig angehen lassen: schöne Wanderpfade schlängeln sich am Seeufer oder der Verdon Schlucht entlang, und die Wiesen am Lac de Sainte Croix laden zum Sonnenbaden ein. Selbst in der touristischen Hochsaison findet man noch ein einigermaßen ruhiges Plätzchen.

Camping

Schlucht von Verdon : AussichtspunktDie Franzosen lieben das Camping, Frankreich-Urlauber ebenso. Einen Campingplatz nahe der Verdonschlucht zu finden ist nicht schwer. Jedoch sollte man beachten: In der Hauptsaison sind die Preise hoch, Reservierungen sind zwingend empfohlen. In der Nebensaison hingegen sind einige Plätze (sowie diverse Geschäfte) gänzlich geschlossen. Was Reisende mit Wohnmobil nicht schrecken muss, finden sich hier doch zumindest noch zahlreiche Stellplätze, insbesondere am See sowie in der näheren Umgebung. Auch ist selbst in der ruhigen Nebensaison der eine oder andere Campingplatz im Einzugsbereich der Schlucht von Verdon geöffnet.

Ferienwohnungen, Häuser, Hotels

Die Auswahl an Unterkünften nahe der Verdonschlucht kann durchaus als üppig bezeichnet werden. Primär werden Ferienhäuser und Ferienwohnungen von privat vermietet, Pensionen und Hotels gibt es ebenfalls. Vor allem in Dörfern wie Les-Salles-sur-Verdon gibt es eine große Auswahl an Ferienwohnungen. Auch hier gilt: während in der Hauptsaison früh gebucht werden muss finden sich außerhalb dieser günstigere Preise sowie mehr verfügbare Angebote, auch für kurzfristig Entschlossene.

Klima und Wetter der Verdonschlucht / dem Naturpark Verdon

Im Sommer heiß, im Winter mild – jedoch nicht ganz so mediterran wie an der Mittelmeerküste. Auf den Straßen und Sträßchen rund um die Verdon Schlucht kann es in der kalten Jahreszeit schonmal eisig werden, sie sind teilweise sogar gesperrt. Generell jedoch ist die Schlucht von Verdon von Frühling bis Spätherbst wunderbar zugänglich, und gerade die nicht ganz so heißen Jahreszeiten laden zum Erkunden der Schluchten und Berge ein.

Sportlich in der Schlucht von Verdon unterwegs

Wer seinen Urlaub mit Sport verbringen möchte ist in der Schlucht von Verdon und der ganzen Region gut unterwegs. Die Auswahl an Möglichkeiten ist so groß wie sonst kaum irgendwo.

Gemütlich bis anspruchsvoll: Wandern

Die Schlucht von Verdon an deren Grund erkunden, auf einem der Wanderpfade. Hinabsteigen in die Verdonschlucht, diese durchwandern, am Ende wieder aufsteigen. Trittsicherheit und etwas Kondition ist gefragt, zumal wenn ein Pfad ohne Ausstiegsmöglichkeit gewählt wird. Steil ragen die Wände der Schlucht empor. Zu sehen gibt es einiges: türkisblaues Wasser des Verdon, nistende Geier und andere eher rare Wildtiere, eine interessante Vegetation, Kletterer. Doch man muss sich nicht in die Verdonschlucht begeben, sondern in die andere Richtung, nach oben. Rund um die Verdon Schlucht erheben sich einige interessante Gipfel. Gute Schuhe sowie ausreichend Wasser, schon kann die Tour losgehen.

Sportlich ambitioniert: Klettern und Biken

Ein anspruchsvolles Terrain finden Radfahrer wie auch Kletterer. Biker quälen sich die teils recht schmalen Straßen rund um die Verdon Schlucht herauf, Kletterer finden an den bis zu 300m hohen Felsen viele Möglichkeiten sich auszutoben. Die Verdonschlucht hat sich seinen Spitznamen „Grand Canyon du Verdon“ wirklich verdient!

Ab ins Wasser: Mit dem Kanu die Verdonschlucht von Grund auf erforschen

Eingang Verdon Schlucht : Pont du GaletasAuf dem Lac de Sainte Croix ist Wassersport angesagt: Tretboot, Surfbrett, Kanu oder Segelboot, jeder findet das passende Instrument. Auch die Verdonschlucht lässt sich auf diese Weise erkunden: ein Kajak ausleihen, am besten eine geführte Tour durch die Schluchten von Verdon machen.

Route du Grand Canyon: einmal mit dem Auto um die Verdonschlucht

Einmal die Verdon Schlucht erkunden, schön gemütlich mit dem Auto: Auf serpentinenähnlichen Straßen einmal drumherum fahren. Sich dafür am Besten einen Tag Zeit nehmen, um die Schönheiten zu entdecken. Zahlreiche Aussichtspunkte laden zu einem kleinen Spaziergang ein, um einen Panoramablick über die Schlucht des Verdons zu erhaschen. Hier einen Kaffee trinken, dort ein historisches Dorf erkunden. Vesper für zwischendurch beim Bäcker und Metzger holen, auch traditionelles Handwerk wie Hersteller von Ziegenkäse oder dem regional typischen Porzellan laden dazu ein, die Region und ihre Menschen einfach mal kennenzulernen. Nicht wie an der Côte d’Azur, wo das gesamte Angebot scheinbar auf Touristen ausgerichtet zu sein scheint. Rund um die Verdon Schlucht finden Sie die Schönheiten der echten Provence.